Brandmeldetechnik für Brandexperten

Neuer Standort für Feuerwehr Krefeld in Hüls

Rund um die Uhr stehen die Feuerwehrfrauen und -männer der Freiwilligen Feuerwehr im Krefelder Ortsteil Hüls bereit, um im Brand- oder Unglücksfall schnellstmöglich vor Ort sein zu können und Hilfe zu leisten. Mit dem Neubau eines neuen, modernen Feuerwehrstandortes nur wenige Meter vom HELL-Stammhaus entfernt hat sich die Stadt Krefeld klar für das Ehrenamt positioniert, denn seit je her sind die ehrenamtlichen Helfer ein wichtiger Bestandteil im Brandschutzkonzept der Stadt Krefeld. 

In einem öffentlichen Vergabeverfahren hat sich HELL für den Auftrag beworben und schließlich auch den Zuschlag hierfür erhalten. Nach gut einjähriger Bauzeit konnte das Gebäude übergeben werden. Es umfasst heute eine Wagenhalle mit sechs Stellplätze inklusive Waschplatz und einen zweigeschossigen Sozialtrakt mit Schulungsräumen, Umkleiden, Aufenthaltsräumen und einem Bereich für die Jugendfeuerwehr.

Zu den von HELL erbrachten Leistungen gehörte in diesem Fall die Ausstattung des gesamten Gebäudekomplexes mit der geforderten Elektrotechnik sowie der Einbau einer Brandmeldeanlage.

 


 

Brandschutzsysteme für die Sicherheit des Schulbetriebes

Krefelder Schulzentrum Horkesgath

Das Schulzentrum Horkesgath beheimatet insgesamt rund 1.800 Schüler, verteilt auf ein Gymnasium und eine Realschule. Für die Sicherheit der Schüler und Lehrer wurde das Gebäude nachträglich und im laufenden Schulbetrieb mit einer Brandmeldeanlage ausgerüstet. 

HELL wurde mit der Planung und Errichtung einer flächendeckenden Brandmelde- und Alarmierungsanlage beauftragt. So konnten brandschutztechnische Defizite innerhalb kürzester Zeit kompensiert werden. Die Anlage wurde anschließend zur örtlichen Feuerwehr aufgeschaltet.

Dank der vorbildlichen Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Schulzentrums sowie den mitwirkenden Unternehmen konnte das Projekt reibungslos und in hohem Tempo umgesetzt werden. Die Kooperation der Beteiligten war angesichts der besonderen Architektur des Gebäudes sehr wichtig. Es galt, spezielle Aufgaben zu lösen, wie beispielsweise die Installation von Lichtstrahlrauchmelder in der Schulaula, die aufgrund der Raumhöhe erforderlich waren. In Problembereichen von Zwischendecken wurden Rauchansaugsysteme eingesetzt. Wichtig für den Ablauf dieses Projekts war die detaillierte und exakt vor Ort abgestimmte Montage.

Um den Schulbetrieb nicht zu stören, wurden Arbeiten möglichst ab 13 Uhr und an unterrichtsfreien Tagen durchgeführt. So konnte der uneingeschränkte Schulbetrieb sichergestellt und das Projekt am Ende erfolgreich abgeschlossen werden.

 


 

Brandmeldesysteme für Brandexperten

Neubau der Feuer- und Rettungswache Krefeld

hauptfeuer und rettungswache 600

2010 entschied sich die Stadt Krefeld, den ehemaligen Güterbahnhof für den Bau der neuen Feuerwache Krefeld anzukaufen. Nach über hundert Jahren hatte die alte Wache auf der Florastraße ausgedient und, um den gestiegenen Anforderungen gerecht werden zu können, entschied die Stadt, diese durch eine neue Hauptwache zu ersetzen. Gebaut wurde sie als öffentlich-private Partnerschaft der Stadt Krefeld und SKE Facility Management GmbH Mannheim.

Die Aufgaben für HELL umfassten einen Großteil der elektrotechnischen Ausstattung, Brandschutz- und Einbruchsschutzmaßnahmen, sowie die Installation der gesamten Innen- und Außenbeleuchtung. Realisiert wurden diese Aufgaben unter anderem durch eine USV 80 KV Anlage, über 30 Haupt- und Unterverteilungen und über 175 Kilometer Kabel. Um Sicherheit zu schaffen wurden unter anderem 30 Zutrittskontrollanlagen und 26 Videokameras installiert. Zum Brandschutz wurde eine Brandmeldezentrale und fast 1.000 Melderkomponenten verbaut.

Das sind nur einige Beispiele der Leistungen, die HELL bei diesem Projekt erzielte und die Referenzliste von HELL im Bereich Brandschutz erweiterte.