Neue Logistik-Unternehmen am Duisburger Hafen

Cremerius-Transport-Service und Gökbora Spedition & Logistik

Aufgrund des zunehmenden internationalen Güterverkehrs erlebt die Logistikbranche einen Aufschwung. Duisburg ist einer der attraktivsten Logistikstandorte in ganz Europa und der Duisburger Hafen und das Logistikzentrum Logport machen die Stadt zur bedeutendsten Handelsdrehscheibe der Rhein-Ruhr Region.

Entsprechend ist Duisburg optimaler Standort für die Logistik-Unternehmen Cremerius-Transport-Service (CTS) und Gökbora Spedition & Logistik. Nach Fertigstellung der neuen Hallen und Verwaltungsgebäude eröffneten beide Unternehmen hier einen neuen Standort. Während CTS sich als neuen Sitz eine Anlage von über 10.000 Quadratmetern am Duisburger Parallelhafen aussuchte, beauftragte Gökbora HELL mit den Umbauten des neuen 3.500 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes bestehend aus einem Lagerhallen- und einem Verwaltungskomplex.

Mit CTS und Gökbora zählen zwei namenhafte Logistikdienstleister zu den HELL-Kunden. Der Auftrag für HELL war die vollständige elektrotechnische Ausrüstung inklusive Innen-, Außen- und Sicherheitsbeleuchtung, die Installation von Blitzschutzanlagen sowie der Datennetze für beide Gelände. Eine der wichtigsten Aufgaben auf dieser Anlage, schließlich ist die Informations- und Kommunikationstechnik unerlässlicher Pfeiler der Logistikwelt. Für das CTS-Gebäude baute HELL zusätzlich noch eine Mittelspannungsanlage auf.

Durch strukturierte Planung, Effizienz in der Umsetzung und exaktes Zeitmanagement konnten beide Projekte nahezu zeitgleich realisiert und fristgerecht fertiggestellt werden.

 


 

Technik und Automatisierung für Lebensmittellogistik

Absatzzentrale Kempen

Die Absatzzentrale (AZ) Kempen ist ein Unternehmen im Bereich der Lebensmittellogistik. Sie versorgen die Supermärkte mit erntefrischem Obst und Gemüse vom Niederrhein und damit viele hunderttausend Kunden mit Geschmack und Frische. Durch logistische Veränderung und einen höheren Anreiz am Standort Kempen entschied die einst in Krefeld angesiedelte AZ nach vielen Jahren, in Kempen den neuen Sitz zu errichten.

Die gesamte Anlage der neuen AZ wurde auf einer Gesamtfläche von 136.000 Quadratmetern errichtet - und das im Rekordtempo von einem Jahr. Allein das klimatisierte Logistikzentrum misst 24.000 Quadratmeter und ist damit so groß wie drei Fußballfelder. Beeindruckend sind jedoch nicht nur die Größendimensionen der Zentrale - denn auch das Planungskonzept, das ihr zugrunde liegt, ist überzeugend. Stark auf Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Optimierung der Betriebsabläufe ausgerichtet, zeichnet sich das gesamte Bauprojekt durch Gestaltungsqualität aus.

Mit umfangreichen Leistungen auf dem Gebiet der Elektro- und Gebäudetechnik sowie der Gebäudeautomation war HELL am Neubau des Frische-Logistikers beteiligt. Zu den gelieferten Leistungen durch HELL zählen auch die Installation der gesamten Mess-, Steuer- und Regeltechnik für Heizung, Lüftung und Klimatisierung der rund 3.000 Quadratmeter großen Büro- und Sozialräume.
Dabei wurde auf Energieeffizienz großen Wert gelegt. Die AZ nutzt sowohl Solar- als auch Geothermie zur Wärmegewinnung und Warmwasserversorgung. Mit Hilfe bestimmter Finessen und einer aufwändigen Regelungstechnik in der Gebäudeautomation konnte man den Vorgaben der Energieeinsparung gerecht werden. So wurden beispielsweise die Heizungen mit Aufheizoptimierung ausgestattet. Dadurch wird die gewünschte Raumtemperatur erst mit Beginn des Bürobetriebs erreicht, und wenn die Mitarbeiter nach Beendigung der Arbeitszeit die Büros verlassen, wird die Heizungsanlage wieder heruntergefahren.
Eine weitere Herausforderung stellte sich dem HELL-Team zudem mit der Installation der Be- und Entlüftungsanlage für das 400 Quadratmeter große Labor und seine Messgeräte.

Der zweite Schwerpunkt des Auftrags für HELL lag in der Gebäude- und Elektrotechnik für das gesamte Bauprojekt. Mittelspannungsschaltanlagen, Transformatoren, Unterverteilungen, eine Brandmeldeanlage, Blitzschutzanlage, das Datennetz, die Gebäudeleittechnik, wie auch die umfassende Beleuchtung wurden vom HELL in der Zentrale installiert.