Technik für Information, Schutz und Sicherheit

Nachrichtentechnik

Die Aufgaben der Nachrichtentechnik sind vielfältig. Sei es im Brandschutz, zur Sicherung sensibler Bereiche eines Unternehmens oder als Schwesternruf im Alltag eines Krankenhauses - Anlagen der Nachrichtentechnik liefern Information, sorgen für Sicherheit, schützen Sachwerte und retten Menschenleben.

Entscheidend für Funktion und Sicherheit sind nicht nur Kenntnisse über die Systeme. Gefragt ist vielmehr Wissen über Normen, Vorschriften und behördliche Auflagen. Auch in diesen Fragen ist HELL ein kompetenter Partner von Beginn an.

Leistungen

  • Brandmeldeanlagen
  • Einbruchmeldeanlagen
  • Zutrittskontrollen
  • Elektroakustik
  • Datentechnik
  • Lichtrufanlagen
  • Videoüberwachung

 


 

Wintersportattraktion mit Technik von HELL

Skihalle Neuss

------> Branchen-Freizeit-Skihalle-Neuss-1.jpg

365 Tage im Jahr Piste, Party, echter Pulverschnee, urige Hüttengastronomie und vieles mehr. Durch ihre perfekten Temperaturen bietet die Indoor-Skihalle in Neuss Profis und Anfängern optimale Wintersportmöglichkeiten.

HELL übernahm den Auftrag, dieses einzigartige Gebäude mit umfassender Elektro- und Nachrichtentechnik auszurüsten. Eine besondere Herausforderung stellte sich HELL hier mit der Montage der Beleuchtungsanlage am Berg. Nicht nur die Planung, sondern auch das Anbringen der Beleuchtung waren eine Herausforderung. Denn um gefahrenfreies Skifahren gewährleisten zu können, mussten die Pisten ohne jegliche Schattenbildung ausgeleuchtet werden. Man entschied sich dabei für eine Kombination aus asymmetrischen und symmetrischen Leuchten.

Auch durch den Einbau einer modernen Brandmeldeanlage hat HELL dafür gesorgt, dass die Sicherheit der Gäste gewährleistet wird.
Die Anforderungen an den Gastronomiebereich hingegen sahen anders aus: Zusammen mit eigens aus Österreich stammenden Innenarchitekten wurde eine Après-Ski- und Hüttenzauber-Atmosphäre mit der entsprechenden Lichttechnik kreiert.

 


 

2.000 Melder für Brandschutz und Sicherheit

Deutsche Bahn Werk in Krefeld-Oppum

Das Werk der Deutschen Bahn im Krefelder Stadtteil Oppum ist eines von insgesamt 13 Instandhaltungswerken bundesweit, Schwerpunkt der Aktivitäten des Werks liegt auf der großen Revision der ICE-Züge. Auf einer Gesamtfläche von über 200.000 Quadratmetern, einer überbauten Fläche von knapp 66.000 Quadratmetern und mit rund 960 Mitarbeitern wird hier im Sinne höchster Qualität und Sicherheitsstandards rund um die Uhr gearbeitet.

HELL ist hier seit vielen Jahren Partner für den Ausbau und die Instandhaltung der Brandmeldetechnik.
Seitdem gibt es vier große Brandmeldeanlagen, die installiert und mit der Zeit modernisiert wurden, 27 Kommunikationsringleitungen und ein Managementsystem, das dem Betreiber die Bedienung erleichtern soll und gleichzeitig Alarmausdrucke für die Feuerwehr bereithält. Im Werk wurden zudem knapp 300 Handfeuermelder, über 800 Rauchmelder, ca. 750 Rauchwärmemelder, sowie zahlreiche Lichtstrahlrauchmeldern und hunderte Meter Wärmekabel verbaut.

Seit Beginn der Arbeiten ist HELL auch verantwortlich für die Wartung und Instandsetzung der umfangreichen Technik - und dank seiner 24/7-Rufbereitschaft ein verlässlicher Partner.

 


 

Brandmeldetechnik für Brandexperten

Neuer Standort für Feuerwehr Krefeld in Hüls

Rund um die Uhr stehen die Feuerwehrfrauen und -männer der Freiwilligen Feuerwehr im Krefelder Ortsteil Hüls bereit, um im Brand- oder Unglücksfall schnellstmöglich vor Ort sein zu können und Hilfe zu leisten. Mit dem Neubau eines neuen, modernen Feuerwehrstandortes nur wenige Meter vom HELL-Stammhaus entfernt hat sich die Stadt Krefeld klar für das Ehrenamt positioniert, denn seit je her sind die ehrenamtlichen Helfer ein wichtiger Bestandteil im Brandschutzkonzept der Stadt Krefeld. 

In einem öffentlichen Vergabeverfahren hat sich HELL für den Auftrag beworben und schließlich auch den Zuschlag hierfür erhalten. Nach gut einjähriger Bauzeit konnte das Gebäude übergeben werden. Es umfasst heute eine Wagenhalle mit sechs Stellplätzen inklusive Waschplatz und einen zweigeschossigen Sozialtrakt mit Schulungsräumen, Umkleiden, Aufenthaltsräumen und einem Bereich für die Jugendfeuerwehr.

Zu den von HELL erbrachten Leistungen gehörte in diesem Fall die Ausstattung des gesamten Gebäudekomplexes mit der geforderten Elektrotechnik sowie der Einbau einer Brandmeldeanlage.

 


 

Brandmeldetechnik von HELL: geprüft und zertifiziert

VdS-Zulassung

Bild Nachrichtentechnik VdS BMA

Die Abkürzung „VdS“ steht für Verband der Sachversicherer. Dieser hat zusammen mit Feuerwehren Richtlinien geschaffen, um die Qualität von Brandmeldeanlagen zu zertifizieren. Mit der VdS-Zulassung werden Fachfirmen für Brandmeldeanlagen nach DIN EN 45011 akkreditiert. Hierzu müssen Firmen Brandmeldeanlagen sowohl planen und projektieren als auch installieren, in Betrieb nehmen und warten können.

Die VdS-Zertifizierung ist für ein Unternehmen freiwillig, aber HELL nutzte diese Zertifizierung als Nachweis für die Qualifikation im Bereich der Brandmeldeanlagen. Die Zertifizierung durch den VdS zeigt zudem, dass die Brandmeldeanlagen von HELL normenkonform realisiert werden.